Das Berntal

Seit 1986 arbeitet die Ortsgruppe der POLLICHIA intensiv im Naturschutzgebiet Felsberg-Berntal.   Dieses Gebiet  ist von bestechendem Reiz. Wir POLLICHIANER behaupten sogar, dies sei das schönste Tal zwischen Grünstadt und Schweigen, das vom Pfälzerwald in die Rheinebene zieht.  Die terrassierten Hänge wurden  häufig aus wirtschaftlichen Gründen von der Landwirtschaft aufgegeben. Maschinenarbeit ist oft nicht möglich oder Betriebsnachfolger fehlen. So  werden Obstanlagen und Weinberge zunehmend durch  verbuschte Flächen ersetzt.  Eine abwechslungsreiche Landschaft entstand, mit hohem ökologischen Potenzial, das durch die Anstrengungen der POLLICHIA erhalten und sogar verbessert wurde.

Hier hat die Ortsgruppe Bad Dürkheim der POLLICHIA angesetzt. Um die alte historisch gewachsene  Kulturlandschaft  zu erhalten, wurden zahlreiche Flächen schrittweise  mit Hilfe der Stiftung Natur und Umwelt in Rheinland-Pfalz erworben. Das Ziel war, diese alte Kulturlandschaft  mit ihrem reichhaltigen biologischen Inventar zu erhalten. So  wurden viele Terrassen entbuscht - wahrlich keine leichte Arbeit. Um die freigewordenen Flächen landschaftstypisch zu nutzen, setzte sich die Ortsgruppe das Ziel, auf diesen Flächen alte Obstsorten (siehe Liste der Obstsorten) anzupflanzen. Über 220 alte Obstsorten z. T. mehrere Sorten auf einen Baum veredelt, geben einen Einblick in die Vielfalt des Obstes.
Die POLLICHIA-Flächen unter den Obstbäumen werden gemäht, weitere Flächen beweiden Ziegen.  

Baumpflanzaktion

Liste der Obssorten  /  PDF download
 
Weitere Informationen zu den Obstsorten:
Dr. Philipp Eisenbarth,
Im Röhrich 56, 67098 Bad Dürkheim
Telefon:  06322/ 5473; email-Kontakt