Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Vortrag „Von vorderpfälzisch Sibirien zu innerstädtischen Hitzeinseln“

9. März um 19:30 - 21:00

Weinstraße und Vorderpfalz werden wegen ihrer unbestrittenen Klimagunst oft als Toskana Deutschlands bezeichnet. Die Klimakarten in Schulatlanten belegen dies seit Generationen: Zeigen sie doch flächig die höchsten Temperaturen und – abgesehen vom Niederrhein und der Nordseeküste – überall besonders wenige Frost- und Eistage. Schaut man aber genauer hin, entpuppt sich unsere Heimat als klimatisch wesentlich vielfältiger als weitläufig bekannt. Denn wem ist schon bekannt, dass die Talzüge zwischen den Riedeln oftmals stärker frostgefährdet sind als der Pfälzerwald, es in windstillen Nächten in manchen Lagen der warmen Hangzone sowie in den Innenstädten von Mannheim/Ludwigshafen nicht selten um 10 Grad wärmer sein kann als in den Senken, Tälern und Mulden der Ebene und sich selbst an heißen Sommertagen tagsüber diese Unterschiede weitgehend verwischen. Dass solche lokalklimatischen Besonderheiten eigentlich nichts Besonderes sind, die Landwirtschaft seit Generationen das Lokal- und Mikroklima beachtet, Stadtklima auch vor Dörfern nicht haltmacht und der Klimawandel in der Natur seine Spuren hinterlässt, soll der Vortrag vermitteln.

Referent: Dr. Wolfgang Lähne

Details

Datum:
9. März
Zeit:
19:30 - 21:00

Veranstaltungsort

Pfalzmuseum für Naturkunde -POLLICHIA-Museum Kaiserslauterer Straße 111, 67098 Bad Dürkheim
Pfalzmuseum für Naturkunde - POLLICHIA-Museum, Kaiserslauterer Straße 111
Bad Dürkheim, 67098 Deutschland
+ Google Karte